...

 

So habe ich die Ursache für Ängste, Depressionen, Psychosen oder andere schwere psychische Erkrankungen schon mehrmals in früheren Leben finden können- jedoch immer mit einem Bezug zu dem jetzigen!!!

Verhältnismäßig häufig teste ich bei Ängsten und Depressionen oder auch bei Krebserkrankungen oder Schlafstörungen das unaufgelöste Schicksal eines Vorfahren aus, das über viele Generationen hinweg immer noch seine energetischen Auswirkungen hat- oft bei Patienten, die familiär belastet sind.

Aber auch die Fremdenergie von Flüchen, Schwüren, fremden Seelen oder Seelenanteilen kann durchaus zu einer schweren körperlichen oder seelischen Krankheit führen- zu Energiemangel, aber auch Kinderlosigkeit, Albträumen, Multipler Sklerose usw.

Ängste oder Depressionen haben oft ihren Ursprung in der vorgeburtlichen Zeit. Die Emotionen der Mutter in Bezug auf die Schwangerschaft oder ein von ihr erlebtes Trauma während der Schwangerschaft werden vom noch Ungeborenen deutlich gespürt und auf sich selbst übertragen, können aber nicht zugeordnet oder verstanden werden.

Auch die Geburt hat weitreichende Auswirkungen auf uns. Ein Kaiserschnitt, eine Zangengeburt oder eine komplizierte natürliche Entbindung können Platzangst, Todesangst oder andere heftige Angststörungen zur Folge haben.

Die in der frühesten Kindheit erlebten kleinen und großen Traumata- z. B. ein Krankenhausaufenthalt, längere Zeit zu den Großeltern gegeben worden zu sein, Beziehungsprobleme zwischen den Eltern oder „einfach” nur das Gefühl, nicht bedingungslos geliebt worden zu sein, haben weitreichende Folgen von Verlustangst, Phobien, Depression, können zu Allergien und Migräne, zu Schlafstörungen und Süchten führen.

 
 
 
 
 

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5