Ängste behandeln

Sonne-bringt-Licht-ins-Dunkle

Wohl jeder von uns hat schon einmal an Ängsten gelitten oder leidet daran- welcher Art auch immer: Lampenfieber, Prüfungsangst, Flugangst, Höhenangst, Zahnarztangst, Existenzangst und Spinnenphobien sind wohl die häufigsten und bekanntesten. Solange wir uns ohne großen Kraftaufwand der angstmachenden Situation aussetzen und sie überwinden können, besteht nicht unbedingt Handlungsbedarf.

Wenn diese Ängste aber unüberwindlich erscheinen und wir ein ausgeklügeltes Vermeidungsverhalten entwickeln, unser Alltag immer mehr eingeschränkt und bestimmt wird von den Ängsten, wir uns ihnen ohnmächtig und hilflos ausgeliefert fühlen, wenn in Überforderungssituationen sogar Panikanfälle auftreten oder sich über viele Jahre bereits eine generalisierte Angststörung entwickelt hat- spätestens dann ist es Zeit für MET J.

MET (Meridian-Energie-Techniken) wende ich primär immer dann an, wenn die Ursache für die Angst bekannt ist.

In sehr vielen Fällen haben die Patienten jedoch nur einen vagen Verdacht oder gar keine Vorstellung, woher ihre Ängste rühren. Auch wiederholte Psychotherapien bringen leider oft kein Licht ins Dunkel und /oder bleiben ohne andauernden Effekt. In diesen Fällen wende ich immer den kinesiologischen Muskeltest an. Mit Hilfe der Kinesiologie gelingt es, schnell und unkompliziert die zu behandelnden Ursachen der Ängste auszutesten. Diese können in der Kindheit oder der vorgeburtlichen Zeit liegen. Auch die Geburt als solche kann unter Umständen Jahrzehnte später- ausgelöst durch bestimmte Ereignisse- zu Platzangst oder sogar Todesangst führen, ohne dass uns oder der Mutter die Ursachen bewusst sein müssen. Auch das Schicksal unserer Vorfahren spielt eine überaus große Rolle. Bei manchen Patienten sind in der Familie über Generationen hinweg Angsterkrankungen bekannt.

In jedem Falle ist es unabdingbar, die Ursachen für die Ängste aufzulösen, um sie dauerhaft heilen zu können. Dazu benutze ich neben der Kinesiologie die Zweipunktmethode, das Thetahealing/ Thetafloating und immer das MET. Danach gestaltet sich die Behandlung der aktuellen Ängste mit MET deutlich effektiver, da das ursächliche Trauma und der Schmerz im Unterbewusstsein aufgelöst sind und die aktuellen Ängste nirgendwo mehr andocken können.