Die größte und einzige Aufgabe ist es glücklich zu leben.
Voltaire

Ängste, Angststörungen und Panikattacken

Wohl jeder von uns hat schon einmal an Ängsten gelitten oder leidet daran- welcher Art auch immer: Lampenfieber, Prüfungsangst, Flugangst, Höhenangst, Zahnarztangst, Existenzangst und Spinnenphobien sind wohl die häufigsten und bekanntesten. Solange wir uns ohne großen Kraftaufwand der angstmachenden Situation aussetzen und sie überwinden können, besteht nicht unbedingt Handlungsbedarf.

Wenn diese Ängste aber unüberwindlich erscheinen und wir ein ausgeklügeltes Vermeidungsverhalten entwickeln, unser Alltag immer mehr eingeschränkt und bestimmt wird von den Ängsten, wir uns ihnen ohnmächtig und hilflos ausgeliefert fühlen, wenn in Überforderungssituationen sogar Panikattacken auftreten oder sich über viele Jahre bereits eine generalisierte Angststörung entwickelt hat- spätestens dann ist es Zeit für MET.

Bei Ängsten wende ich immer MET bzw. die Klopfakupressur an.

In sehr vielen Fällen haben die Patienten jedoch nur einen vagen Verdacht oder gar keine Vorstellung, woher ihre Ängste rühren. In diesen Fällen wende ich immer den kinesiologischen Muskeltest an. Mit Hilfe der Kinesiologie gelingt es, schnell und unkompliziert die zu behandelnden Ursachen der Ängste auszutesten. Diese können in der Kindheit oder der vorgeburtlichen Zeit liegen. Auch die Geburt als solche kann unter Umständen Jahrzehnte später zu Platzangst oder sogar Todesangst führen. Ebenso spielt das Schicksal unserer Vorfahren  eine überaus große Rolle. Bei manchen Patienten sind in der Familie über Generationen hinweg Angsterkrankungen bekannt.

In jedem Falle ist es unabdingbar, die Ursachen für die Ängste aufzulösen. Erst wenn das ursächliche Trauma und der Schmerz im Unterbewusstsein geheilt sind, kann auch eine dauerhafte Heilung der Ängste geschehen! Angst und Panik verwandeln sich in Vertrauen, tiefe innere Ruhe und Frieden . Dazu benutze ich neben der Kinesiologie die Zweipunktmethode, das Thetahealing/ Thetafloating, den Yager-Code und immer das MET.