Die größte und einzige Aufgabe ist es glücklich zu leben.
Voltaire

Schlafstörungen

Unter Schlafstörungen hat sicher schon jeder einige Male in seinem Leben gelitten.

Halten sie aber Wochen oder Monate an oder bestehen schon seit Jahren, ist das für den Betroffenen zermürbend, führt zu Verzweiflung , Ohnmachtsgefühlen und Ängsten vor dem nächsten Tag, dessen Herausforderungen man nicht mehr glaubt, gewachsen zu sein.

Abgesehen von den aktuellen Belastungen oder Konflikten ist den meisten Patienten nicht bewusst, warum sie unter so schweren Ein- oder Durchschlafstörungen leiden. Auch aus der Anamnese und Biographie ergeben sich oft keine Hinweise.

Hier wende ich wieder den kinesiologischen Muskeltest an, mit dem ich systematisch nach den Ursachen für die Schlafstörung oder Schlaflosigkeit fahnde. Sehr schnell und zuverlässig gibt uns das Unterbewusstsein die entsprechenden Informationen, ob es sich dabei um psychisch-seelische, biochemische oder energetische Ursachen handelt. So muss evtl. nur der Funkwecker vom Nachttisch entfernt, oder der Schlafplatz entstört werden oder aber ein niedriger Melatoninspiegel ausgeglichen werden.

In den allermeisten Fällen handelt es sich jedoch um seelische Konflikte bzw. Traumata, die oft lange vor dem  Auftreten der Schlafstörungen stattgefunden haben. Manchmal sind sie dem Betroffenen erinnerlich, aber oft auch nicht. Umso heftiger das Trauma- z.B. Mißbrauch und Gewalt oder der vorgeburtliche Verlust eines Zwillings- umso weniger ist es erinnerlich, weil gut verdrängt. Sehr häufig entstehen Schlafstörungen aber auch, weil das Schicksal oder die Last eines Vorfahren nach Auflösung drängen oder aber ein Familiengeheimnis.

In jedem Falle lassen sich auch die heftigsten Traumata ganz sanft mit dem MET, der Arbeit mit dem Inneren Kind oder der Logosynthese dauerhaft auflösen. Wenn dann noch die belastenden Emotionen in Bezug auf die Schlafstörungen, besonders die damit verbundenen Ängste und die Verzweiflung „geklopft“ werden (MET), gelingt in der Regel eine deutliche Verbesserung des Schlafrhythmus.

Aber Schlafstörungen können selbst in der Energetischen Medizin durchaus eine große Herausforderung darstellen. Wenn die erwartete Verbesserung nicht so schnell eintritt, arbeite ich gerne mit dem Yager-Code, mit dem es gelingt, die komplett unbewussten Anteile, sowie Heilungsblockaden und eventuelle Widerstände auf einfache Weise aufzulösen und Heilung einzuleiten.